Wieder am Kreis

In Deizisau wurde am Freitagabend herzhaft zugepackt...
In Deizisau wurde am Freitagabend herzhaft zugepackt…

Die Sommerpause ist vorbei. Für viele Handballer – sieht man mal von der schweißtreibenden Vorbereitung ab – noch nicht ganz, für einige schon seit der einen oder anderen Woche. Für den Blog „am Kreis“ jetzt. Was hat der Handball-Sommer gebracht? Ein super Marktplatzturnier mit sehr gutem Sport – und interessanten Nebenthemen. Irgendwie zieht die Traditionsveranstaltung auf dem Esslinger Marktplatz die großen Geschichten an. Im vergangenen Jahr war es die Suspendierung von Frisch-Auf-Profi Mimi Kraus, diesmal der Skandal rund um die DHB-Führung, die am Tag vor dem Turnier begann.

... und in Plochingen am Samstagabend. Fotos: Rudel
… und in Plochingen am Samstagabend. Fotos: Rudel

Für den EZ-Schreiber bedeutete das viel Stress – und das Motto, das ich aus meiner kurzen DSF-Zeit noch kenne: Mittendrin statt nur dabei. Das will und braucht man ja irgendwie, wenn man diesen Beruf wählt. Es war echt irre. Am Freitagabend hatte ich Spätdienst in der Redaktion und wusste schon, dass ich am nächsten Tag mit Bob Hanning sprechen würde. Über die Nationalmannschaft, die Füchse, den Nachwuchs, Handballtheorie etc. Dachte ich. Dann kam die Meldung vom Abwahlantrag des HVW mit seinen Verbündeten von allen DHB-Vizepräsidenten. Also auch von Hanning. Bumm. Anderes Thema.

Zunächst hatte ich das Problem, dass die Agentur aktuell nichts geliefert hat, ich aber was in der Zeitung haben wollte. Glaubt mir, an einem Freitagsspätdienst in der EZ-Redaktion ist genug zu tun. Auch ohne Stress beim DHB. Ich hab es irgendwie hingekriegt, einen Text zusammenzuzimmern. Und am nächsten Tag waren alle da auf dem Esslinger Marktplatz: Hanning, HVW-Boss Hans Artschwager und DHB-Ex-und-möchte-gern-wieder-Chef (und jetzt doch wieder nicht) Bernhard Bauer. Meinen Text für die Montagausgabe haben dann auch einige Partner-Zeitungen von unserer G14+-Kooperation mitgenommen. So nah war in diesem Fall eben keiner dran. Bin mal gespannt, wie es in der Sache weitergeht.

Aber hier geht es ja vor allem um den Handball im EZ-Land. Und da war am Wochenende 1.HVW-Pokal-Runde, mit sehr mäßigem Erfolg für die hiesigen Teams. Und die neue EZ-Land-Liga, die BWOL, spielt ja auch schon. Vor gut einer Woche hatten wir das Interview mit den Trainern „unserer“ vier Mannschaften im Blatt, fand ich sehr interessant. Zwei der Teams, der TSV Deizisau und der TSV Wolfschlugen, haben ja am Freitagabend schon gegeneinander gespielt. Das erste von vielen Derbys. In den kommenden Tagen folgen dann noch die Sonderseiten und Texte zu den anderen Ligen.

Hier geht es demnächst mit meiner traditionellen Saison-Prognose weiter, an der ihr euch sehr gerne beteiligen könnt.

Noch ein paar Sätze in eigener Sache: Es hat sich ja schon ein bisschen herumgesprochen, dass ich mich mit dem Gedanken getragen habe, mit dem Blog aufzuhören. Einfach nur aus Zeit- und Mußegründen. Aber das Herz wurde mir bei dem Gedanken doch so schwer, dass ich mich entschlossen habe, weiterzumachen. Ich werde allerdings versuchen, mich nicht unter Druck zu setzen. In der vergangenen Saison habe ich fast immer zwei Mal in der Woche was geschrieben. Manchmal auch häufiger. Das werde ich nicht mehr schaffen. Schaut trotzdem regelmäßig rein und bleibt mir gewogen. Für Anregungen bin ich wie immer dankbar. Und für Feedback auch.

Viel Erfolg in der neuen Saison allen.


Schreibe einen Kommentar

2 Antworten auf „Wieder am Kreis“