Wieder da

Hallo, mein Blog ist wieder online. Es war ein bisschen frustrierend in den vergangenen Tagen. Am Freitag ist der Blog zusammengebrochen, offensichtlich war ich im weltweiten Netz nicht der einzige, dem das in jüngerer Vergangenheit passiert ist. Und dann? Meine Online-Kollegin Nicole Rabus hat zumindest meinen schon fertigen neuesten Text auf die Homepage der Eßlinger Zeitung gestellt, vielleicht hat ihn der eine oder andere gefunden. Gestern früh hab ich dann – in der Hoffnung, dass es bald wieder funktioniert – was zum siegreichen Spiel des Drittligisten TSV Neuhausen und zum Showdown in der Württembergliga geschrieben. Aber so schnell war der Fehler nicht zu beheben.

Naja, ich hatte da auch geschrieben, dass wir in der kommenden Saison wahrscheinlich wieder fünf Württembergligisten haben werden, weil alles darauf hingedeutet hat, dass das Gnadengesuch des TV Plochingen nach den Punktabzügen durchkommen würde. Bis meine EDV-Kollegen Tom Müller und Oliver Wegener, denen ich an dieser Stelle wie Nicole Rabus ein riesiges Dankeschön sagen möchte, den Blog wieder zum Laufen gebracht haben, war das dann schon anders entschieden. Und Neuhausen hatte einen neuen Trainer. Tom Müller hat den Blog schließlich komplett neu gebastelt und in EZ-Rot getaucht. Ich find, es sieht irgendwie frischer aus.

Zu Alexandr Prasolov hab ich noch keine Meinung, ich kannte den Maddogs-Dompteur ab der kommenden Runde bislang nur vom Namen. Aber wichtig finde ich auf jeden Fall, dass die Neuhausener Trainer-Entscheidung mittlerweile gefallen ist, und das, obwohl noch nicht klar ist, ob die Mannschaft den Klassenverbleib schafft. Es kommt wohl alles auf den letzten Spieltag am 11. Mai an, wenn der TSV in Herrenberg spielt und vermutlich gewinnen muss. Ich wünsche es der Mannschaft. Und ich wünsche es dem scheidenden Trainer Florian Beck, der in Neuhausen gute Arbeit geleistet hat und außerdem ein sympathischer Typ ist. Familie und Lehrerjob fordern ihn – aber irgendwann wird er bestimmt wieder an der Seitenlinie stehen.

Das mit Plochingen ist komisch gelaufen. Es gibt bestimmt Gründe, die dafür sprechen, dass das Gnadengesuch abgelehnt wurde. Es gibt Regeln und der Verein hat, wenn auch (zunächst) nicht mit Absicht, einen Spieler eingesetzt, der nicht spielberechtigt war. Und er hat ihn weiter aufs Feld geschickt, nachdem der Fehler aufgefallen war. Aber abgesehen davon, dass es insgesamt schade für alle Spieler und Fans ist, die nichts dafür können, und auch für den Handball im EZ-Land insgesamt: Der HVW macht dabei keine gute Figur. Den Plochingern und auch der Öffentlichkeit gegenüber wurde von Verbandsseite angedeutet, dass die Sache schon durchgehen würde. Nicht verbindlich, aber die Tendenz war klar. Und dann wird der Antrag, dass der TVP in der Liga bleiben darf, abgelehnt. Insofern kann ich verstehen, dass die Plochinger vor den Kopf gestoßen waren, sauer und geschockt sind. Da ist es ein schwacher Trost, dass es jetzt in der Landesliga die Derbys gegen das Team Esslingen und die HSG Ostfildern geben wird.

Ich bin schwer gespannt, ob so etwas künftig mit dem Online-Pass wirklich nicht mehr passieren kann.

So, nachdem ich nicht wusste, ob ich heute noch ran kann, waren das ein paar Zeilen zur aktuellen Lage. Der Blog tut wie gesagt wieder. Was im Moment nicht funktioniert, ist bei den Kommentaren die Eingabe des Klarnamens. Das wird aber in den kommenden Tagen kommen. Ich bitte nach wie vor darum, eine funktionierende Email anzugeben. Die wird dann wie der Klarname nicht veröffentlicht. Ich wurde ein paar Mal gefragt, warum ich das jetzt mache. Es ist ganz einfach: Es gibt kaum noch Blogs und Gästebücher, in denen man anonym schreiben kann. Bei vielen kann man überhaupt nicht mehr kommentieren. Das will ich nicht, aber ich will, dass es sachlich und fair zugeht. Und manchmal ist es so, dass ich vor der Freigabe noch eine Nachfrage habe.


Schreibe einen Kommentar

Eine Antwort auf „Wieder da“