Der kleine Unterschied

Das hat Spaß gemacht. Fragt sich nur, warum gerade mal 450 Leute das Pokalspiel der Nellinger Zweitliga-Frauen gegen Buxtehude sehen wollten. Immerhin ist der BSV zurzeit das zweitbeste Frauenhandball-Team in Deutschland. Die Stimmung in der Halle war trotzdem gut, weil zwar irgendwann absehbar war, dass alles seinen normalen Gang gehen und Buxtehude gewinnen würde. Weil die Nellingerinnen aber ihren Teil beigetragen und ein gutes Spiel gezeigt haben. Natürlich haben sie einige leichte Fehler gemacht. Aber das ist klar, wenn einem der Gegner ständige Konzentration abverlangt.

Die Hornets haben aber auch gesehen, was sie von einem Bundesliga-Team noch unterscheidet. Zumindest von einem Spitzenteam, denn in der Runde davor haben sie ja immerhin Bietigheim aus dem Pokal gekegelt. 60 Minuten lang absolute Taktiktreue, superschnelles Umschalten, ein hohes Grundtempo und eine robuste Abwehr – das ist Buxtehude. So weit weg ist der TVN davon nicht. Aber ein Stück ist es schon noch. Im nächsten Liga-Spiel gegen Zwickau sind die Nellingerinnen wieder Favorit – und nach der ungewohnten Erfahrung von drei Niederlagen in Folge, wovon nur die gegen Bad Wildungen etwas Kopfzerbrechen bereiten musste, täte ein Sieg gut. Ein souveräner möglichst.

Zwei weitere interessante Ergebnisse gab es am Wochenende: Beim TSV Deizisau in der BaWü-Oberliga schlägt das Pendel zwischen Hoffen und Bangen um den Klassenverbleib mal wieder in Richtung Hoffen. Ein 29:28-Kampfsieg in Pfullingen gibt zwei wichtige Punkte und einen Push für die Moral, bevor es jetzt zum Dritten – und Neuhausen-Verfolger – Oftersheim/Schwetzingen geht. Und dann war da ja noch das Württembergliga-Spitzenspiel der Wernauer in Wangen. Rums: 28:19 für Wangen – die zweite Niederlage des HCW in der Saison und die zweite gegen Wangen. Durch die komische Aufstiegsregelung war‘s das jetzt wohl für die Wernauer, selbst wenn sie in den Aufstiegsspielen dabei sind. Macht aber nichts, die wollen ja eh nicht unbedingt. Und wenn am Ende tatsächlich Platz zwei rausspring, ist da ein klasse Ergebnis.


Schreibe einen Kommentar

2 Antworten auf „Der kleine Unterschied“