Namen und Nachrichten

Die Mannschaften befinden sich mitten in den Wochen der Wahrheit. Erste Entscheidungen stehen an. Die Frauen des TV Reichenbach werden, wenn nicht alles schiefgeht, morgen vorzeitig den Aufstieg in die Württembergliga klar machen. Unser Fotograf ist in der Halle – also nicht schwächeln, Mädels.

Theoretisch könnten auch die Männer des TSV Wolfschlugen morgen Abend nach dem Spitzenspiel in Unterensingen als Meister feststehen. Aber dazu müssten sie gewinnen und der TV Plochingen gegen Laupheim verlieren, was ich nicht glaube.

Der Fahrplan sieht eher vor, dass das nach der Osterpause am 11. April gegen die HSG Ostfildern passiert – und daheim macht es eh mehr Spaß.

Aber auch die Macher im Hintergrund stecken in den Wochen der Wahrheit. Die Kader für die kommende Saison bekommen so langsam eine Kontur. Wobei sich im EZ-Land gar nicht so viel tut. Die meisten Personalien, die wir mitgeteilt bekommen, sind Verlängerungen.

Henning Richter wirft in der kommenden Saison für die SG Hegensberg/Liebersbronn als Spielertrainer Tore. Fotos: Rudel
Henning Richter wirft in der kommenden Saison für die SG Hegensberg/Liebersbronn als Spielertrainer Tore. Fotos: Rudel

Den neuesten Zugang für die kommende Runde verkündet Hoffentlich-Immer-Noch-Landesligist Team Esslingen, und zwar Remigiusz Mastalirz vom TSV Altensteig II. Was haben wir sonst noch, was schon feststeht? Also: Der abstiegsgefährdete Drittligist TSV Neuhausen verliert Henning Richter, der als Spielertrainer beim ambitionierten Bezirksligisten SG Hegensberg/Liebersbronn anheuert, Trainer wird dort Reichenbachs Noch-Spieler Jochen Masching. Außerdem wechselt Talent Lukas Fischer von Neuhausen zu H2Ku Herrenberg. Die beiden Linkshänder Valentin Weckerle und Johannes Felden kommen vom VfL Waiblingen.
Auch Junioren-Nationalspieler Lukas Fischer verlässt den TSV Neuhausen und wechselt nach Herrenberg.
Auch Junioren-Nationalspieler Lukas Fischer verlässt den TSV Neuhausen und wechselt nach Herrenberg.

Beim TSV Deizisau gibt’s nach meiner Erinnerung noch keine Zugänge, dafür bleiben mit Ausnahme von Marco Adelt (Team Esslingen) fast alle da. Damit in die Württembergliga: Auch da gibt es viel Kontinuität. „Es bleiben alle zusammen“, ist ein Satz, den wir zurzeit ähnlich oft hören wie: „Es gibt viele Gespräche, aber noch nichts Offizielles.“ Außerhalb des direkten EZ-Landes sind die Trainer-Neuverpflichtungen in Unterensingen (Steffen Rost) und Zizishausen (Holger Breitenbacher) spannend. Fast-Aufsteiger Wolfschlugen holt Max Hartl (TSV Dettingen) und Torhüter Sebastian Dunz aus Ostfildern (Bruder Andreas Dunz geht von der HSG nach Schmiden). Tobias Funk und Fabian Sokele gehen zur – na? – SG He/Li auf den Berg. Hegensberg/Liebersbronn holt auch noch den pausierenden Sven Langjahr (zuletzt HC Wernau).
Bei HeLi auf dem Berg tut sich was - und der Noch-Wolfschlugener Fabian Sokele wird dabei sein.
Bei HeLi auf dem Berg tut sich was – und der Noch-Wolfschlugener Fabian Sokele wird dabei sein.

Bei Landesligist Wernau kann es jetzt losgehen mit dem Finetuning, denn in Ralf Hönig steht ja mittlerweile der Nachfolger von Trainer Markus Ilitsch fest. Hönig, noch beim SV Vaihingen, ist beim HCW schon ins Trainingsgeschäft eingestiegen. Das Team Esslingen hat das mit dem Wechsel von Thomas Freiwald zu Vasile Oprea ja schon hinter sich.

Seit einiger Zeit nicht mehr im EZ-Land aktiv ist Trainer Michael Abele – und auch nicht mehr beim VfL Waiblingen, wo er als HVW-Pokalsieger entlassen wurde. Spieler Ladislav Goga geht dann gleich von Ex-Trainer Abele zu Ex-Trainer Frank Ziehfreund zur SG Leonberg/Eltingen.

Auch bei den Frauen tut sich ein bisschen was. Der HC Wernau (BWOL) hat in Robert Schenker ja schon seit dem Jahresanfang einen neuen Coach, beim Württembergligisten TSV Wolfschlugen wird nur ein Jahr nach dem Abgang von Veit Wager zur HSG Deizisau/Denkendorf (auch BWOL) Rouven Korreik (SG Schorndorf) Nachfolger von Torsten Findeis.

Von Wolfschlugen nach Deizisau/Denkendorf geht Torhüterin Alexandra Brändle. Aber Sina Stumpp (SC Korb), Meike Fritz (hört auf), Bianca Ionita und Minnette Flaig (beide beruflich) verlassen die HSGDD.

Puh. Alles klar? Ich hab bestimmt den einen oder anderen vergessen. Aber manchmal ist es nicht schlecht, sich einen Überblick zu verschaffen. Weitere Namen und Nachrichten folgen. Ständig in der EZ und dann auch hier.


Schreibe einen Kommentar

4 Antworten auf „Namen und Nachrichten“

  1. Die Damen des TVR haben den Aufstieg in die Württembergliga wie erwartet perfekt gemacht – naja besser gesagt die HSG Altbach/Plochingen hat den Aufstieg schon vor Spielbeginn in Reichenbach für die Reichenbach perfekt gemacht. Hier auch von mir nochmal herzliche Glückwünsche zu diesem tollen Erfolg.

    Leider hat es kein Bild ihres Kollegen Rudel in die Printausgabe geschafft – vielleicht bekommt es ja hier einen Platz.

    Und damit ja nicht genug: Nach einer kurzen Nacht hat die weibliche A-Jugend dann noch am Sonntag den baden-württembergischen Pokal geholt. Abfahrt war um 7:00 Uhr!!! Man munkelt vereinzelte Spielerinnen hätten sich vom feiern direkt zur Abfahrt begeben. Das erste Spiel fand dann bereits um 9:00 Uhr in Horkheim statt.

    Und um den Erfolg der Frauen noch rund zu machen hat die 2. Mannschaft bereits vergangene Woche den Aufstieg in die Bezirksliga eingefahren.

    In Reichenbach machen die Damen gerade die Musik. Auch mal schön.

  2. Ich habe noch ein paar Personalien mehr. Zuerst ein Ausschnitt aus unserem Text über den Sieg des TV Plochingen für die morgige EZ-Ausgabe (Seite 22) und anschließend eine Kurzmeldung zur HSG Deizisau/Denkendorf, die am Wochenende spielfrei war (Seit 23):

    „Während Nachwuchsspieler Dominik Werbitzky (Frisch Auf Göppingen), Julian Maier (TV Schmiden), Sebastian Bock (HC Wernau) und Alexander Henze (SC Vöhringen) in der kommenden Saison den Plochinger Kader erweitern, beendet neben dem beruflich stark eingespannten Zeljko Topic auch Spielertrainer Daniel Brack seine aktive Karriere.
    „Ich wollte zu einem Zeitpunkt gehen, an dem die Menschen noch wissen, dass ich Handball spielen kann“, begründete der 34-Jährige seine Entscheidung. Als Trainer bleibt er Plochingen jedoch erhalten…“

    „Die HSG Deizisau/Denkendorf hat für ihr Handball-Team der Baden-Württemberg Oberliga der Frauen die Rückraumspielerin Lilian Wachter vom Württembergligisten MTG Wangen verpflichtet. Lorena Drücker rückt zur kommenden Saison aus dem zweiten HSG-Team auf, Leonie Haible, Alicia Khiedasch und Elisa Stuttfeld, die schon einige Spiele für das Team absolviert hat, aus der eigenen Jugend.“