Noch besser

So, wie angekündigt darf – oder muss – ich noch meine Saisonprognose auflösen. Also Thomas, der von seiner bescheidenen Bilanz berichtet hat, braucht sich nicht zu grämen. Es gab einige Überraschungen, die keiner erwartet hat.

Meine und eure Prognosen noch mal zum Nachlesen:

http://amkreis.esslinger-zeitung.de/?p=313#comment-2689

Aber im Einzelnen: Bei den Nellinger Zweitliga-Frauen hab ich mich um eine klare Aussage gedrückt. Aber mit meiner Skepsis, ob es mit dem Aufstieg klappt („Sie werden oben dabei sein, aber es wird eng. Und wenn es klappt, ein hartes Stück Arbeit“), lag ich insofern richtig, dass es tatsächlich sauknapp wurde, letztendlich aber nicht geklappt hat. Das Wie und Warum hab ich hier ausführlich beschrieben. Bei den Drittliga-Männern des TSV Neuhausen lag ich mit meiner Annahme, dass sie relativ locker den Klassenverbleib schaffen, aber auch nicht mehr, komplett richtig. Auch wenn die MadDogs selbst das „locker“ wahrscheinlich ein bisschen anders erlebt haben.

Die TVN-II-Frauen sind wie von mir vermutet in der BWOL vorne gelandet. Den Aufstieg habe ich nicht prognostiziert, aber den haben sie ja auch nur geschafft, weil  Ottersweier nicht wollte. Also werte ich das einfach mal als Punkt für mich. Dass die Frauen der HSG Deizisau/Denkendorf den Sprung in die BWOL schaffen, habe ich vermutet – und so ist’s dann auch gekommen. Tätärätää!

Zur Männer-Württembergliga. Da ging es mir wie allen: die totale Pleite. Deizisau im Mittelfeld. Nix, der TSV hat es in die Aufstiegsrunde geschafft, womit wohl nur Trainer Michael Gengenbach selbst gerechnet hat (Respekt!). Dass es dort dann nicht geklappt hat, ist weniger schlimm. HSG Ostfildern schafft den Klassenverbleib. Nix war’s, die HSG spielt in der kommenden Runde in der Landesliga. Einer des Trios HC Wernau, TSV Wolfschlugen, TV Plochingen schafft den Aufstieg. Da war es so was von nix, alle drei Teams haben enttäuscht und die Saison nicht mit dem/den gleichen Trainer(n) beendet. Aber da war ich mit meiner Fehl-Prognose in guter Gesellschaft.

Bleibt noch die Landesliga. Den Mittelfeldplatz des Team Esslingen habe ich so erwartet, aus dem Klassenverbleib des TV Reichenbach ist nichts geworden – der TVR ist gleich in die Württembergliga durchmarschiert.

Also, als Hellseher werde ich mich nicht bewerben, aber ganz unzufrieden muss ich mit meinen Prognosen auch nicht sein. Und das Interessante am Sport ist ja, dass unvorhersehbare Dinge geschehen.

Am Ende der Saison muss man aber auch festhalten, dass die Schere im EZ-Land zwischen Fußball und Handball weiter auseinander geht. Im Fußball haben wir nach den Abstiegen des TV Nellingen und des TSV Köngen gerade mal noch einen Landesligisten (TSV Deizisau) als Aushängeschild. Mal gucken, ob der FC Esslingen da irgendwann was ändern kann.

Und im Handball? Da ist das Niveau noch besser geworden. Die Top-Teams bleiben die Nellinger Hornets in der 2. Bundesliga der Frauen und die Neuhausener Drittliga-Männer. In der 3. Liga der Frauen ist der TV Nellingen II neu dabei, dessen Platz in der BWOL nimmt die HSG Deizisau/Denkendorf ein. In der Württemberliga der Männer bleibt es bei fünf Teams, bei den Frauen wurden nach den Aufstiegen des HC Wernau und des TSV Wolfschlugen aus einem zwei EZ-Land-Teams. In der Männer-Landesliga bleibt es bei zwei Mannschaften. Für uns bei der EZ heißt das, dass es in der kommenden Saison noch mehr Handball zu beackern gibt, aber das Niveau ist schon gigantisch gut!

So. Ich mach jetzt erst mal Urlaub. Wie und ob es nach der Sommerpause hier am Kreis weitergeht, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ich melde mich.

 


Schreibe einen Kommentar

7 Antworten auf „Noch besser“

  1. Auch ich bin der Meinung, dass der Blog unbedingt weitergeführt werden muss. Es ist für jeden Handballfan im Kreis hochinteressant zu lesen, wie der Autor verschiedene Dinge betrachtet und was für Kommentare dazu abgegeben werden. Freu mich schon auf den nächsten Beitrag..
    Schönen Urlaub und bis bald.

  2. Auch ich kann mich da nur anschließen, das „ob“ sollte keinesfalls in frage stehen, da sich der blog wirklich etabliert hat und interesse weckt, zumindest erwarte ich immer mit spannung die neuen einträge und dazugehörigen kommentare.
    in diesem sinne…
    …schönen urlaub & bis bald.

  3. Also ich kann nachvollziehen, dass Sie noch nicht wissen wie und wann es weitergeht, aber das ob steht imho nicht zur Diskussion, dazu ist der Blog viel zu interessant und mittlerweile absolut etabliert.
    Schönen Urlaub und bis bald 🙂