Bristle ist immer da

Das Bild ist schon ein paar Tage alt, aber so sehr hat sich Matthias Bristle nicht verändert - und auf keinem Foto in unserem Archiv liegt er so schön in der Luft. Fotos: Rudel
Das Bild ist schon ein paar Tage alt, aber so sehr hat sich Matthias Bristle nicht verändert – und auf keinem Foto in unserem Archiv liegt er so schön in der Luft. Fotos: Rudel

Jan Geißler ist der Youngster im Team unserer freien Mitarbeiter in der EZ-Sportredaktion. Ein Talent. Also genau der Richtige, um eine Geschichte über den wahrscheinlich ältesten Handballer im EZ-Land zu schreiben. Zumindest, was die höheren Klassen betrifft. Mattias Bristle ist 40 und spielt seit 34 Jahren in Wernau Handball. Am Sonntag geht es im Derby gegen das Team Esslingen.

Als mein junger Kollege einen Termin mit Bristle ausgemacht hat, war der so nett, gleich mal in der Redaktion vorbeizukommen. Im kurzen Gespräch, bevor ich Nachwuchs-Journalist und Handball-Routinier allein gelassen habe, haben wir kurz über den HCW gesprochen, darüber, was da in den vergangenen Jahren so los war. Im Moment sucht der Verein ja wieder einen Trainer. Davon hat Bristle einige erlebt. Die Trainer kamen und gingen. „Der Bristle ist immer da“, sagte er und lachte. Guter Mann. Solche braucht ein Verein.

Zeljko Topic ist der Routinier beim TV Plochingen.
Zeljko Topic ist der Routinier beim TV Plochingen.

Die Geschichte ist morgen in der EZ zu lesen. Ich habe mir derweil mal die Mühe gemacht und in den Kadern geblättert. Nicht von allen Mannschaften im EZ-Land liegen mir die Jahrgänge der Spieler vor. Aber von den meisten. Und siehe da: Matthias Bristle ist Jahrgang 1975. Und dann? 76, 77, 78, 79, 80 – nichts. Der nächste Jahrgang, den ich gefunden habe, war 1981. Und? Wer? Beim TV Plochingen bin ich fündig geworden. Nein, nicht Daniel Brack. Der zählt als Spielertrainer in dieser Kategorie ja nur halb. Und ist außerdem Jahrgang 1982. 81 steht hinter dem Namen Zeljko Topic. Gleicher Jahrgang ist Bristles ehemaliger HCW-Mitspieler Fabian Kehle, jetzt TSV Deizisau.

Fabian Kehle hütet mit viel Erfahrung das Tor des TSV Deizisau.
Fabian Kehle hütet mit viel Erfahrung das Tor des TSV Deizisau.

Beim HCW selbst ist der Älteste nach Bristle Gerd Dengel, Jahrgang 1984 und damit neun Jahre jünger als Bristle. Der Jüngste, Lucas Walter, ist 1994 geboren. Mann, da hatte ich schon fünf Jahre lang das Abi…

Bei fast allen Mannschaften – die Frauen lasse ich höflichkeitshalber mal weg, der Schnitt ist aber deutlich jünger als bei den Männern – sind die Routiniers so Jahrgang 1983 und 1984. Beim TSV Neuhausen etwa Markus Fuchs und Tim Zulauf, bei der HSG Ostfildern Lukas Grundler und Heiko Kuhnhäuser (trotz der Jugendfrisur), beim TV Reichenbach der Bald-HeLi-Trainer Jochen Masching und Senedi Radosic, Wolfschlugens Ältester ist der 1983 geborene Florian Falk. Und alle können’s noch.

Die Jungen aber auch. Die Mischung macht’s. Auch in der EZ. Und deshalb werden wir bestimmt bald auch wieder eine Geschichte machen, bei der nicht der Schreiber, sondern der Beschriebene eine hoffnungsvolle Nachwuchskraft ist.


Schreibe einen Kommentar

3 Antworten auf „Bristle ist immer da“

  1. Alterspatt beim TV Plochingen: Spielertrainer Daniel Brack ist, wie ich eben erfahre, wie Zeljko Topic Jahrgang 1981 und nicht 82, wie ich geschrieben habe – wie es allerdings auch im offiziellen Kader steht, der uns vor der Saison zugeschickt wurde. Falls der Tag der Geburt der beiden Herren dort richtig angegeben ist, ist Brack sogar genau 14 Tage älter als Topic.